Corona-Pandemie

Tag des Wassers - 22.März 2019 - Besuch des Wasserschutzgebietes

Dieses Jahr feiern wir den Weltwassertag zum Thema „Niemand zurücklassen – Wasser und Sanitärversorgung für alle“. Das jährlich wechselnde Motto wird durch die Vereinten Nationen festgelegt. Auch wir, die Stadtwerke Bogen GmbH, tun alles, um unseren Bürgerinnen und Bürgern in Bogen ein hervorragendes Trinkwasser zur Verfügung stellen zu können.

Wichtige Zielsetzung von Landwirten und Stadtwerken ist, die Nitratwerte so gering wie möglich zu halten. Mit 25 Landwirten und der Stadtwerke Bogen GmbH besteht dazu eine freiwillige Vereinbarung, die sogenannte „Bewirtschaftungsvereinbarung über eine grundwasserschonende Landbewirtschaftung im Trinkwasserschutzgebiet Bogen“. Unter anderem sind Themen zur Zwischenfruchtregelung, die zeitliche Festlegung von landwirtschaftlichen Bearbeitungsschritten am Ende der herbstlichen Vegetationszeit und ein Bonussystem mit Verfolgung niedriger Nitratziele aufgeführt. Erst kürzlich erhielten wir die Ergebnisse unserer Roh- und Trinkwasseruntersuchungen vom 21. Februar 2019. Der Nitratwert liegt bei 2,8 Milligramm pro Liter (EU-weiter Grenzwert: 50 Milligramm pro Liter). Ein überzeugender Beleg für die erfolgreiche Zusammenarbeit der Wasserwirtschaft und der Landwirtschaft in Bogen.

Dies zu bekräftigen trafen sich mit Herrn Konrad Stangl jun. (BBV-Ortsobmann Bogen) und Herrn Markus Zollner die Vertreter der Landwirtschaft mit unserem Geschäftsführer Karlheinz Denner, Wassermeister Otto Schlecht, Bürgermeister Franz Schedlbauer, Herrn Dipl.-Ing. agr. Reinhard Kelnhofer vom Ingenieurbüro Kelnhofer, Herrn Obermayr vom Amt für Landwirtschaft und dem Schutzgebietsbeauftragten, Herrn Richard Fischer von den Stadtwerken Straubing, im Wasserschutzgebiet „Ochsenzipfel“. Dort wurden die neuregenerierten Brunnen besichtigt und die neue Düngeverordnung mit ihren Auswirkungen auf die Arbeit für die örtliche Landwirtschaft besprochen.

Wir sind stolz auf die vorliegenden Ergebnisse, denn sie sind gemeinsam mit der lokalen Landwirtschaft auch ein Ergebnis der jahrelangen Bemühungen für den Ressourcenschutz, um allen Bürgerinnen und Bürgern in Bogen reines und geschmackvolles Trinkwasser dauerhaft zur Verfügung stellen zu können.

Die Gesamtergebnisse unserer Roh- und Trinkwasseruntersuchungen finden Sie hier.

Damit auch unsere Kleinsten die besondere Bedeutung von Trinkwasser erfahren, werden wir auch in diesem Jahr die Kinder der umliegenden Grundschulen zu uns einladen. Dabei können Sie Einblicke in unsere Brunnenanlage, das Wasserwerk und die Hochbehälter auf dem Bogenberg gewinnen.